HPV Blog

Aktuelle Infos zu Handys und Verträgen

Ohne Smartphone in den Urlaub

Endlich ist es Sommer und viele freuen sich auf die kommenden Wochen voller Sonnenschein und Urlaub. Doch egal, ob es sich um ein Smartphone, die mobile Spielekonsole oder die Fotokamera handelt – für die Reisezeit stellt sich die Frage, ob diese nicht einmal zu Hause bleiben können. Gründe gibt es hierfür einige.

Selbstverständlich ist das Smartphone auch im Urlaub für viele die praktische Möglichkeit, mit Freunden oder der Familie in Kontakt zu bleiben. Zudem lassen sich über dieses optimal die sozialen Kanäle bedienen. Dennoch ist es trotzdem gut, einmal freie Zeit zu genießen, ohne dass das Handy auf Schritt und Tritt verfügbar ist. Dabei ist es egal, ob es sich um das iPhone 11 oder das Apple iPhone SE 2020 handelt, das als Multifunktionsgerät nicht nur für tolle Fotos oder sicheren Zugang zu Facebook und Co. sorgt, sondern ebenfalls eine Verbindung zu Apps und anderen Online-Angeboten herstellt. Dennoch ist der Urlaub die optimale Zeit, um das Gerät einmal nicht zu nutzen.

Denn Fakt ist, dass das Smartphone sehr viel Zeit „frisst“. Ständig sind Menschen damit beschäftigt sich auszutauschen, Neuigkeiten zu suchen oder Trends zu folgen. Zudem beeinflusst es das Sozialleben, die physische als auch psychische Gesundheit und sogar das Schlafverhalten. Für ein so kleines Gerät nimmt es ziemlich viel Einfluss. Und dennoch ist ein Alltag ohne Smartphone kaum mehr denkbar. Umso wichtiger wäre es dann zumindest im Urlaub, für eine begrenzte Zeit, das Smartphone auszuschalten oder gleich daheim zu lassen. Nur so kann eine Freiheit vom Alltag auch wirklich gelingen.

Urlaub am Meer in der Tomales Bay
Warum nicht mal Urlaub am Meer ohne Handy? Tomales Bay, Kalifornien. Bild: pixabay.com

Einige der folgenden Argumente für einen Urlaub ohne Handy zeigen bereits, wie schwer es für Menschen ist, auf das Smartphone zu verzichten. Manch einem wird alleine bei dem Gedanken daran schon mulmig zumute. Soll das Gerät also dennoch mit auf Reisen gehen, gibt es einige Dinge zu beachten, damit das ebenfalls ohne Probleme funktioniert. Wer sich hingegen dazu entscheidet, einmal richtigen Urlaub zu machen, dem seien die nächsten Punkte ans Herz gelegt.

  1. Die stressfreie Freizeit ohne Handy beginnt meist am dritten Tag. Denn dann sind die ersten Entzugserscheinungen abgeklungen und der Reisende hat sich daran gewöhnt, nicht ständig präsent sein zu müssen. Keine nervigen SMS oder Nachrichten via Messenger, keine E-Mails, keine sozialen Medien, die nach Aufmerksamkeit lechzen. Dann kann sich das erste wirklich befreite Gefühl einstellen.
  2. Ohne ständige Erreichbarkeit oder Zugang zum Internet, Spielen, sozialen Plattformen, ist endlich wieder Zeit, die Menschen kennenzulernen, die einem wichtig sind – Familie und Freunde. Beim Urlaub ohne Smartphone ist die Überraschung schnell groß, wie viel Zeit mit den Liebsten verloren geht, weil man ständige das Gerät in der Hand hat.
  3. Klar, Fotos lassen sich ohne Smartphone nur schwer aufnehmen und eine Kamera will sich nicht jeder extra für den Urlaub anschaffen. Doch zum einen ist Letzteres durchaus sinnvoll, da Fotokameras schlicht bessere Bilder produzieren und zum anderen ist das gar nicht schlimm. Denn die Erinnerungen im Kopf sind viel mehr Wert als jedes Foto. Zudem bleibt ohne Smartphone Zeit, das was um einen herum geschieht tatsächlich zu erleben, ohne ständig abgelenkt zu sein.

Ein Urlaub ohne Handy ist somit nicht nur extrem entspannend, sondern zeigt gleichzeitig die Abhängigkeit zu diesem Gerät auf. Vielleicht reicht das bereits, um in Zukunft bewusster mit dem Medium umzugehen.

Bildquellen:
https://pixabay.com/de/photos/koffer-urlaub-reise-sommer-meer-1149289/
https://pixabay.com/de/photos/tomales-bay-wellen-ozean-meer-530057/

Hilft dir dieser Artikel zum Thema ohne Smartphone in den Urlaub weiter? Ich freue mich über deine Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch kein Rating)

Loading...

Kommentare sind geschlossen.