Aktuelle Infos zu Handys und Verträgen

HTC 10
HTC 10

Das HTC 10 legt die Messlatte ein bisschen höher

| Keine Kommentare

2016 geht es bisher Schlag auf Schlag: Große Hersteller bringen ihre neuesten Errungenschaften auf den Markt und sorgen damit teilweise wirklich für ehrfurchtsvolles Staunen. Nun mischt auch HTC mit: Mit dem HTC 10 schiebt sich der taiwanische Hersteller ziemlich weit an die Spitze der aktuell erhältlichen Smartphones. Das exzellent verarbeitete, robuste neue Modell ist 14,59 Zentimeter lang und 7,19 Zentimeter breit. In der Tiefe misst es am Rand wegen der abgewinkelten Kanten nur drei Millimeter, in der Mitte jedoch neun. Das Gerät ist damit kein Zwerg und mit seinen 161 Gramm auch kein Leichtgewicht, aber es fasst sich angenehm an und sieht top aus. Erhältlich ist es in Glacier Silver, Topaz Gold und Carbon Grey.

Ein ganz eigener Bildschirm

Die Displaydiagonale des HTC 10 misst 5,2 Zoll. Das, was darauf zu sehen ist, entscheiden die Nutzer weitestgehend selbst: Die Taiwaner kombinieren Android 6.0 Marshmallow mit ihrer eigenen Oberfläche HTC Sense 8.0 und ermöglichen es ihren Kunden, zahlreiche Designs herunterzuladen und den verschiedenen Apps selbst Bildchen zuzuordnen. Wer das also möchte, kann sich eine komplett individualisierte Oberfläche schaffen. Und die sieht auch noch richtig gut aus, denn das LCD-Display löst mit 2560 x 1440 Pixeln auf, was starken 564 ppi entspricht.



Beim Sound von Platz 1 auf Platz 1

Schon mit dem HTC One M9 haben die Taiwaner soundtechnisch alle anderen Hersteller weit hinter sich gelassen. Und diesmal wollen sie noch eine Schippe drauflegen: Statt des BoomSound gibt es beim HTC 10 den BoomSound Hi-Fi. Die Lautsprecher trennen zwischen Hochtönen und Subwoofer und haben jeweils eigene Verstärker. Die im Lieferumfang inbegriffenen Kopfhörer sind ebenfalls besonders hochwertig, und bei Gesprächen wird der Umgebungslärm zuverlässig herausgefiltert. In dieser Kategorie macht HTC einfach niemand etwas vor – bislang ja noch nicht einmal nach!

Astreine Performance

Im Inneren des hübschen HTC 10 taktet der brandneue Snapdragon 820, der neueste Vierkernprozessor aus dem Hause Qualcomm. Ihm stehen verschwenderische 4 GB RAM zur Verfügung, und das merkt man. Die Performance des neuen HTC-Modells ist absolut exzellent und stellt sogar um eine Winzigkeit die des Samsung Galaxy S7 Edge in den Schatten. Die Hersteller verweisen auf ihrer Website stolz darauf, dass der Bildschirm sogar doppelt so schnell reagiert wie noch beim Vorgänger.

Innovation bei der Kamera

Da die meisten Hersteller sich inzwischen darauf verlegen, über ihre Smartphone-Kamera zu punkten, zieht auch HTC nach. Tatsächlich ist beim HTC 10 etwas an Bord, das keiner der Konkurrenten bietet, und zwar ein doppelter Bildstabilisator. Die Knipse reagiert extrem fix und ist innerhalb von 0,6 Sekunden einsatzbereit. Außerdem verfügt sie über einen sehr schnellen Laser-Autofokus. Die Hauptkamera bringt 12 MP, die Selfie-Kamera 5 MP mit. Beide verfügen über exzellente Blenden, sodass das Fotografieren auch bei weniger guter Beleuchtung schön anzuschauende Ergebnisse zeitigt. Auch der Dual Tone LED Blitz leistet hier gute Dienste. Es gibt einen professionellen Modus, in dem man die Einstellungen jeweils selbst vornehmen kann, und die Möglichkeit, die Bilder raw zu speichern. Videos können in 4K aufgenommen werden.

HTC 10 gold

HTC 10 gold

Speicher, Akku und Konnektivität

Das HTC 10 ist mit zwei unterschiedlichen Speichergrößen erhältlich, nämlich mit 32 und mit 64 GB. Allerdings ist es in beiden Versionen via microSD-Karte um bis zu 2 TB erweiterbar – da dürfte also Platz genug sein. Außerdem steht direkt ab Werk ziemlich viel Speicher zur Verfügung, da die Hersteller viele überflüssige Apps einfach weggelassen haben und es zudem noch die Möglichkeit gibt, den Rest auszumisten.
Die Akkuleistung ist, wie so oft bei Geräten aus dem Hause HTC, im oberen Bereich einzuordnen. Bei relativ normaler Nutzung hält der Akku zwei Tage. Über einen kompletten Tag hinweg gibt es also zumeist keine Probleme. Außerdem unterstützt das HTC 10 QuickCharge 3.0 und ist rasch wieder einsatzfähig.
Wie bei einem Flaggschiff nicht anders zu erwarten, sind WLAN-ac, LTE 4, Bluetooth 4.2 und NFC an Bord.

Weitere Highlights und Fazit

Das HTC 10 bringt einen verbesserten Fingerabdruckscanner mit sich, der auch noch lernfähig ist. Ihr müsst also nicht mehr so genau treffen wie noch beim Vorgänger: Der Scanner im Homebutton erkennt euren Abdruck auch in Teilen oder seitlich. Und er reagiert in Sekundenbruchteilen. Das Smartphone ist außerdem besonders stoß- und bruchfest hergestellt worden und reagiert Wasser abweisend – man sollte es zwar nicht ins Wasser fallen lassen, aber Regen oder Spritzer übersteht es ohne Probleme. Die App Boost+ ermöglicht es, bei Spielen die Auflösung zu senken, sodass die Akkulaufzeit optimiert werden kann. Sie hilft auch beim Aufräumen und Deinstallieren und erlaubt es einzelne Apps zu schützen, die man bei Bedarf nur selbst wieder entsperren kann.

Das HTC 10 sieht nicht nur toll aus, es ist auch technisch ein wirkliches Highlight. Für Musikjunkies hat sich der Einkauf im Hause HTC immer schon gelohnt, aber jetzt zieht der Taiwaner auch bei den Kameras nach. Wo es das Highend-Gerät günstig gibt, sieht man auf handypreisvergleich.de.

Weiterführende Links

Hilft dir dieser Artikel zum HTC 10 weiter?
Ich freue mich über deine Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch kein Rating)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.