HPV Blog

Aktuelle Infos zu Handys und Verträgen

cyber security

Warum Ihre IP-Adresse Privatsache ist

Würden Sie einem wildfremden Menschen auf der Straße erzählen, welche Krankheit Ihr Arzt bei Ihnen diagnostiziert hat? Nein? Warum nicht? Im Internet geben Sie doch auch alles von sich preis. Vielleicht gehören Sie aber auch zu den Menschen, die längst wissen, dass Ihre IP-Adresse Privatsache ist. Falls nicht, sollten Sie unbedingt erkennen, dass Sie sich ohne regelmäßigen IP-Wechsel zum gläsernen Bürger machen!

Haben Sie etwas zu verbergen?

Abends gemütlich mit dem Tablet surfen, am nächsten Tag in Buch lesen oder bei einem der großen Online-Stores shoppen. Sie haben nichts zu verbergen, daher haben Sie sich auch noch nie wirklich damit beschäftigt, ob Sie Ihre IP-Adresse wechseln sollten.

Sind wir doch mal ehrlich: Im Alltag sorgen wir dafür, dass nicht jeder alles von uns weiß. Oder erzählen Sie Ihrem Bankberater freiwillig, dass Sie die Rechnung für die neue Waschmaschine noch nicht bezahlt haben?

Auch wenn Sie nichts zu verbergen haben gibt es gute Gründe, warum Sie im Internet Ihre Privatsphäre ebenso schützen sollten, wie im echten Leben. Denn Sie hinterlassen Spuren und es gibt Seitenbetreiber, die anhand dieser Spuren ein Persönlichkeitsprofil für Sie erstellen.

Datenschutz durch VPN
Datenschutz durch VPN. Bildquelle: pixabay.com

Woher wissen die das bloß?

Machen Sie doch selbst einmal ein Experiment. Gehen Sie auf einen großen Onlineshop oder suchen Sie über eine Suchmaschine nach einem bestimmten Produkt. Wenn Sie eine Weile darüber recherchiert haben, loggen Sie sich bei einem Ihrer Social-Media-Accounts ein. Was fällt Ihnen auf? Richtig! Sie bekommen Werbung angezeigt, und zwar genau zu dem Produkt, nachdem Sie eben gesucht haben.

Warum? Weil Ihre Daten, Ihre Spuren im Internet genutzt werden, um ein Profil zu erstellen. Nun werden Sie so lange mit Werbung bombardiert, bis Sie das Produkt kaufen! Zumindest ist das die Absicht der Werbetreibenden.

Machen Sie das gleiche Experiment noch einmal, aber ändern Sie vorher Ihre IP mit VPN. Sie werden merken, dass Sie nun zwar immer noch Werbeanzeigen bekommen, diese aber nichts mehr mit Ihrem vorherigen Suchverhalten zu tun haben. Und das ist wesentlich angenehmer, oder nicht?

Stellen Sie sich vor, Sie suchen im Internet nach Sexspielzeugen. Am nächsten Tag surfen Sie bei Facebook und Ihr Arbeitskollege sitzt neben ihnen. Natürlich sieht er die gezielten Werbeanzeigen und wenn er sich ein wenig mit den Marketingstrategien im Internet auskennt, wird er wissen, warum Sie genau diese Anzeigen bekommen. Peinlich? Ein bisschen schon. Sie haben zwar nichts zu verbergen, aber es muss auch nicht jeder alles von Ihnen wissen, richtig?

Zu Ihrer Sicherheit, zu Ihrer Anonymität

Eine Zeit lang sind Menschen davon ausgegangen, dass nur Gauner und Kleinkriminelle Ihre IP verschleiern müssen. Heute greifen immer mehr Menschen zu VPNs, um sich anonym im Netz bewegen zu können. Das trifft übrigens nicht mehr nur auf die Nutzung des Computers zu, sondern auch auf das Smartphone. Denn ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass Sie mit dem Smartphone etwas bei Google gesucht haben und Sie auf dem PC entsprechende Werbeanzeigen erhalten? Sie sind eben doch nicht so anonym unterwegs, wie Sie dachten. Und daher ist der simple und schnelle IP-Wechsel mit VPN so dringend empfehlenswert! Denn Sie entscheiden, was andere von Ihnen wissen sollen und was nicht!

Bildquellen:
https://pixabay.com/de/photos/internet-sicherheit-hacker-3194286/
https://pixabay.com/de/illustrations/datenschutz-daten-verarbeitung-4992800/

Hilft dir dieser Artikel zum Thema VPN weiter? Ich freue mich über deine Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch kein Rating)

Loading...

Kommentare sind geschlossen.