HPV Blog

Aktuelle Infos zu Handys und Verträgen

HTC One A9 – die Alternative zum iPhone

| Keine Kommentare

Ein Alu-Unibody mit weich abgerundeten Kanten, ein Fingerabdruckscanner im Homebutton? Es gibt nicht wenige Nutzer, die sich beim Anblick des neuen HTC One A9 an das iPhone 6s erinnert fühlen. Zwar wird der taiwanische Hersteller nicht müde zu betonen, dass die Aluminium-Umhüllung aus einem Stück seine Idee und nicht die von Apple gewesen ist, trotzdem erinnert das neue Smartphone sehr an das Modell der Konkurrenz. Es weist Abmessungen von 146 x 71 x 8 Millimetern auf und wiegt 143 Gramm.

Mit der leicht angerauten Rückseite liegt es sehr gut in der Hand. Überhaupt fasst sich das HTC One A9 sehr schön an: Sogar das Displayglas ist an den Seiten leicht abgerundet, sodass der Finger beim Darüberwischen nicht hängen bleiben kann. Der seitliche Power-Button hat eine leicht geriffelte Oberfläche und ist daher einfach zu ertasten. Das Smartphone ist in Grau und Silber erhältlich, Modelle in Gold und Dunkelrot sollen bald folgen.

Farbechtes Display

Das AMOLED-Display misst in der Diagonalen fünf Zoll. Es löst mit Full-HD auf, also mit 1920 x 1080 Pixeln, was 445 ppi entspricht. Entsprechend scharf ist die Wiedergabe. HTC ist bekannt für die gute Farbwiedergabe seiner Smartphones, allerdings setzt der taiwanische Hersteller noch einmal nach und erlaubt es dem Nutzer, das Farbprofil noch individuell nachzujustieren.



 


Fingerabdruckscanner funktioniert optimal

Der Fingerabdruckscanner ist aus vielen Smartphones der neueren Generationen nicht mehr wegzudenken: Ob zum Entsperren, Sichern oder Bezahlen, der Scanner ist ein topaktuelles Feature. Umso ärgerlicher, dass er immer wieder mit Kinderkrankheiten zu kämpfen hatte. Da wurde der Abdruck nicht richtig erkannt, das Einrichten dauerte ewig oder es gab Probleme mit feuchten Händen. All das passiert beim HTC One A9 nicht: Der Scanner erkennt nicht nur bis zu vier verschiedene Finger, sondern kann sie aus allen möglichen Winkeln identifizieren. Top!

Konnektivität und Klang

Wie es sich für ein ordentliches Highend-Smartphone der neuesten Generation gehört, bringt das HTC One A9 LTE Cat6 mit, außerdem HSPA+, USB 2.0, Bluetooth 4.1, WLAN-ac und NFC.
Die Klangübertragung beim Telefonieren ist sehr gut gelungen, man versteht einander klar und deutlich. Der Lautsprecher hingegen ist nichts Besonderes, wie es bei Smartphones eben noch üblich ist. Allerdings kann mit beim Musikhören mit den Kopfhörer den Boom-Sound aktivieren, der die Bässe hervorhebt und so ein volleres Klangbild garantiert.

HTC One A9 silber

HTC One A9 silber

Prozessor und Speicher

Im Inneren des HTC One A9 arbeitet der Achtkernprozessor Snapdragon 617 aus dem Hause Qualcomm. Er hat 2 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung und sorgt dafür, dass Apps und alle anderen Aktivitäten rasch und flüssig funktionieren.
Der interne Speicher des Smartphones spielt mit 16 GB nicht in der Oberliga mit. Das wird jedoch ausgeglichen durch den microSD-Slot, durch den Nutzer mittels microSDXC-Karten den Speicher um bis zu 200 GB erweitern können. So ist genügend Platz für alle Dateien.

Akku und Android 6.0

Da das HTC One A9 direkt ab Werk mit Android 6.0 Marshmallow ausgestattet ist, können Nutzer auch ihre Apps direkt auf der Speicherkarte ablegen. Es sorgt auch dafür, dass der eher durchschnittliche Akku nicht so schnell schlappmacht: Ist das Smartphone nicht in Benutzung, wird die Schlummerfunktion aktiviert, die so gut wie keinen Strom verbraucht. Entsprechend reicht die Energie des Akkus locker über den Tag, wenn man kein Vielnutzer, Dauersurfer oder vor allem Spieler ist. Sonst sollte man sein Ladegerät immer am Mann haben – mit dem beigelegten Quick-Charger 2.0 ist der Akku innerhalb von gut einer Stunde wieder aufgeladen. Im extremen Energiesparmodus werden viele Funktionen des Smartphones rigoros beschnitten: Nutzer können sich dann nur noch via Telefon, SMS oder E-Mail mit der Außenwelt verbinden.

Die Kameras des HTC One A9

Die Hauptkamera des Smartphones ist durch Saphirglas geschützt. Sie bringt 13 Megapixel mit, und die App hat einige schöne Features für leidenschaftliche Fotografen auf Lager. Besonders spannend ist die Tatsache, dass sich Bilder im RAW-Modus abspeichern lassen, also als so eine Art digitales Negativ. Im Nachhinein können sie mit vielen Feineinstellungen bearbeitet werden, etwa indem man den ISO-Wert einstellt oder mit dem Weißabgleich arbeitet. Es gibt einen optischen Bildstabilisator und einen Hyperlapse-Modus, der schnelle Kamerafahrten erlaubt. Die Frontkamera mit ihren 4,1 Megapixeln eignet sich für Schnappschüsse und Momentaufnahmen. Bilder beider Kameras bestechen durch ihre exzellente Farbwiedergabe.

Fazit

Das HTC One A9 ist ein besonders hochwertig verarbeitetes, wunderschön designtes Smartphone. Es besticht durch seinen wunderbar funktionierenden Fingerabdrucksensor und bewegt sich auch sonst auf einem recht hohen Niveau. Es kann durchaus als iPhone-Ersatz für Android-Fans durchgehen. Die Kombination aus Android 6.0 Marshmallow und der hauseigenen Oberfläche HTC Sense 7.0 sorgt für ein geschmeidiges Funktionieren. Der einzige Punkt, der noch verbesserungswürdig ist, ist die nur durchschnittliche Akkuleistung. Für leidenschaftliche Zocker ist das Smartphone also nicht unbedingt geeignet, wer aber zu einer relativ normalen Nutzung neigt, findet in diesem Modell ein hochwertiges, stilsicheres Gerät dafür. Wo es das HTC One A9 zu einem besonders günstigen Preis gibt, ist auf handypreisvergleich.de zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.