HPV Blog

Aktuelle Infos zu Handys und Verträgen

Das Sony Z5 und Z5 Compact – Exzellenz in zwei Größen

| 1 Kommentar

Ein Jahr, nachdem Sony das Z3 und seinen kleinen Bruder präsentiert hat, bietet der japanische Hersteller nun die nächste Generation an: Das Sony Z5 und das Z5 Compact heben das hohe Niveau der Vorgängermodelle noch einmal an. Bei beiden Geräten handelt es sich um absolute Highend-Modelle, was vor allem beim Z5 Compact ein wenig überrascht. Viele große Hersteller bieten zu ihrem jeweils neuesten Gerät auch ein kleineres Modell an, bei dem sie häufig Abstriche an der Technik machen. Sony entscheidet sich für einen anderen Weg, und das Z5 Compact gerät so zu einem rasanten kleinen Kraftpaket. Aber von vorn.

Das edle Sony Z5

Dank der leicht abgerundeten Ecken des Metallrahmens und dem mattierten Glas auf der Rückseite liegt das Smartphone gut in der Hand. Mit 156 Gramm ist es nicht zu schwer, und auch die Abmessungen von 146 x 72,1 x 4,5 Millimetern sind nicht über Gebühr groß. Das Smartphone ist gut verarbeitet und wirkt edel. Das rekordverdächtig helle Display mit einer Diagonalen von 5,2 Zoll löst mit 1920 x 1080 Pixeln auf, was einer Pixeldichte von 423 ppi entspricht. Das Gerät ist erhältlich in den Farben Graphit-Schwarz, Silber-Weiß, Tannen-Grün und Matt-Gold.



Weltklassemotor und aktuellstes Betriebssystem

Im Innern des Sony Z5 sorgt ein mit dem Snapdragon 801 von Qualcomm ein Achtkernprozessor dafür, dass die Performance reibungslos funktioniert. Ihm stehen dafür 3 GB RAM zur Verfügung. Sony spendiert dem Smartphone außerdem mit dem Android 5.1.1 Lollipop das neueste Betriebssystem auf dem Markt.

Speicher, Akku, Konnektivität, Klang

Das Z5 kommt mit einem internen Speicher von 32 GB aus der Herstellung. Wer mehr Platz braucht, kann den Speicher allerdings via microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitern. Der fest verbaute Akku des Modells hält bei normaler Nutzung bis zu zwei Tage durch, ohne aufgeladen werden zu müssen. Dank der Schnellladefunktion ist schon nach 45 Minuten wieder so viel Energie gesammelt, dass das Gerät einige weitere Stunden problemlos durchhält. Auch was die Konnektivität betrifft, gibt es keinerlei Beanstandungen: Das Gerät ist LTE-fähig, bringt WLAN-n, Bluetooth 4.1, NFC und GPS mit. Beim Lautsprecher hat Sony im Gegensatz zur Vorgängergeneration noch einmal an der Qualitätsschraube gedreht, der Sound ist deutlich satter geworden.

Sony Xperia Z5 gold

Sony Xperia Z5 gold

Praktische Goodies

Besonders clever ist die Einarbeitung des Fingerabdrucksensors gelungen: Dieser sitzt auf dem seitlichen Powerknopf, wo er intuitiv leicht erreicht werden kann. Außerdem ist das Smartphone gegen Wasser und Staub geschützt. Ob man also versehentlich sein Glas Wasser darüberschüttet, es im Regen in der Hand hält oder es versehentlich am Strand neben das Handtuch legt, das Gerät arbeitet unbeeindruckt weiter wie bisher.

Sonys Stolz: Die Kameras

Sony bezeichnet die Hauptkamera des Z5 mit 23 MP als die beste Handykamera der Welt. Sie wie auch die 5 MP-Frontkamera bringt ein Weitwinkelobjektiv von 25 Millimetern mit sich. Das Gerät verfügt über einen LED-Blitz und über einen extrem schnellen Autofokus, der innerhalb von nur 0,03 Sekunden reagiert. Man muss nur auf die Stelle des Displays tippen, auf der der Fokus liegen soll, und schon fokussiert das Gerät und nimmt ohne Zeitverzug ein Bild auf. Gleichzeitig aber gibt es noch einen weiteren Auslöser am Rand des Geräts. Sehr hilfreich ist auch der fünf mal stärkere Zoom, der es erlaubt, weit entfernte Gegenstände für das perfekte Bild nah heranzuholen. Das funktioniert via Touchscreen oder mit den Lautstärketasten. Videos können in 4 K aufgenommen werden; sie geraten mit dem Steady Shot auch wunderbar ruhig und unverwackelt. Das Z5 bringt einige lustige Kamera-Apps mit sich, dank derer man seine Bilder mit Stickern verzieren oder in ihnen herummalen kann.

Das Sony Z5 Compact

Im Gegensatz zum großen Bruder hat das Z5 Compact eine Kunststoffhülle und ist in den Farben Schwarz, Weiß, Gelb und Koralle erhältlich. Seine Displaydiagonale misst 4,6 Zoll, und der Bildschirm löst mit 1280 x 720 Pixeln auf, was einer Pixeldichte von 320 ppi entspricht. Mit 127 x 65 x 8,9 Millimetern und leichten 138 Gramm ist es problemlos auch einhändig zu bedienen. Dem gleichen Achtkernprozessor wie im Z5 stehen hier 2 GB RAM zur Verfügung. Trotzdem verblüfft das kleinere Smartphone mit einer fantastischen Rechenleistung, die an die Leistung des Samsung Galaxy S6 und S6 Plus heranreicht. Der Akku dieses Geräts ist etwas kleiner, doch ansonsten ist fast alles ebenso neu, stark und hochwertig wie beim Z5. Es gibt ebenfalls den guten Fingerabdruckscanner, die Highend-Kameras sind die gleichen, und auch beim Speicher, beim Lautsprecher und beim microSD-Slot gibt es keine Unterschiede.

Fazit

Sony hat mit seinem Z5 und dem Z5 Compact zwei absolut konkurrenzfähige Smartphones ins Rennen geschickt. Gerade das kleinere Modell überrascht mit seiner Schnelligkeit. Beide Geräte sind nicht nur alltagstauglich, sondern eignen sich dank der sehr überzeugenden Akkuleistung auch für Vielnutzer. Hobbyfotografen seien die beiden Neuerscheinungen ganz besonders ans Herz gelegt. Wo ihr die Smartphones von Sony zu besonders günstigen Preisen bekommt, erfahrt ihr auf handypreisvergleich.de.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Sonys Xperia X und XA – die neue Generation

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.