HPV Blog

Aktuelle Infos zu Handys und Verträgen

Günstige Smartphones

Günstige Smartphones: was leisten Geräte bis 200 Euro?

| Keine Kommentare

Der Smartphone-Markt hat in den letzten Jahren einige interessante Entwicklungen gezeigt: neben neuen Displayformaten und insgesamt immer größeren Geräten sinkt vor allem das Preisniveau. Während vor einiger Zeit durchaus noch schmerzliche Kompromisse eingegangen werden mussten, wenn sich Kunden für ein Gerät der Preisklasse bis 200 Euro entschieden haben, werden hier mittlerweile sehr hochwertige Produkte angeboten. Natürlich drängt sich die Frage auf, was der Kunde hier erwarten kann und wo gegenüber besonders teuren Smartphones noch Abstriche gemacht werden müssen.

Smartphones bis 200 Euro: Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt

Die Frage, was Smartphones bis 200 Euro leisten, kann ganz einfach beantwortet werden: eine ganze Menge. Die aktuelle untere Smartphone-Mittelklasse überzeugt hinsichtlich der Performance, Akkulaufzeit und des Displays. Insbesondere letzteres erwies sich lange Zeit als die Schwachstelle günstiger Geräte, mittlerweile kann aber auch in der genannten Preisklasse von einer Full-HD-Auflösung und einer hohen Leuchtstärke ausgegangen werden. Klar ist im direkten Vergleich allerdings auch: wer besonders lebendige Farben wünscht, muss tatsächlich noch zu einem High-End-Gerät greifen. Im direkten Vergleich zeigen sich noch Unterschiede, die für die meisten Nutzer allerdings kaum von Bedeutung sein dürften. Vergleichen kann man gängige Geräte bei Toptarif. Hier wird zudem eine Pro- und Contra-Liste aufgeführt.

Frau mit Smartphone

Frau mit Smartphone – Bildquelle: pixabay.com

Immer schnellere Prozessoren auch in günstigen Geräten

Hinsichtlich der Performance, auch dies lange Zeit ein Schwachpunkt günstiger Smartphones, wurden ebenso erhebliche Fortschritte gemacht. Die insgesamt immer günstigeren und gleichzeitig leistungsfähigeren Prozessoren sorgen dafür, dass für den Alltagsgebrauch ausreichend schnelle Geräte auch in dieser Preisklasse verfügbar sind. Letztlich wird der Markt von nur wenigen Chipherstellern wie Qualcomm beherrscht, die durch die Massenfertigung großer Stückzahlen geringe Preise erzielen können. Unterschiede zeigen sich vor allem bei besonders anspruchsvollen Anwendungen: wer aufwendig gestaltete Spiele auf dem Smartphone spielt, muss nach wie vor zu einem Gerät der Oberklasse greifen. Auf dem Papier sind die Performance-Unterschiede nämlich durchaus noch erheblich, in der Praxis zeigt sich dies allerdings nur bei Anwendungen, die diese Leistung auch erfordern – ansonsten wird die Leistung reduziert, damit auch der Energieverbrauch sinkt.

Viele fotografieren nur noch mit ihrem Smartphone

Viele fotografieren nur noch mit ihrem Smartphone. Bildquelle: pixabay.com

Wo teure Smartphones noch im Vorteil sind

Wo liegen nun aber die Hauptunterschiede zu Smartphones vom Schlage eines iPhone X oder Samsung Galaxy S8? Besondere Innovationen, darunter die Entsperrung per Gesichtserkennung oder die beinahe randlosen Displays bleiben den teuren Geräten vorbehalten. Auch das neue Displayformat im Verhältnis von etwa 2:1 ist aktuell hauptsächlich bei besonders hochwertigen Smartphones zu finden. Die verarbeiteten Materialien und die Qualitäten der Kamera können in der 200 Euro-Klasse ebenso wenig mithalten. Bei der gleichzeitigen Nutzung verschiedener Apps macht sich auch der größere Arbeitsspeicher bemerkbar, weil die Apps nach einem erneuten Start nicht wieder geöffnet werden müssen. Hier zeigt sich also: wer besondere Ansprüche an das Smartphone stellt, wird auch nach wie vor noch etwas mehr Geld ausgeben müssen.

Bildquellen:
https://pixabay.com/de/fotografie-einnahme-bild-anzeige-801891/
https://pixabay.com/de/m%C3%A4dchen-teen-caf%C3%A9-durch-das-fenster-1848478/
https://pixabay.com/de/verwischen-handy-nahaufnahme-fokus-1853302/

Hilft dir dieser Artikel zum Thema Günstige Smartphones: was leisten Geräte bis 200 Euro weiter?
Ich freue mich über deine Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch kein Rating)

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.