HPV Blog

Aktuelle Infos zu Handys und Verträgen

Samsung Galaxy Alpha

Das Samsung Galaxy Alpha – edler Stil aus Südkorea

| Keine Kommentare

Aus dem Hause Samsung erreicht ein neues Smartphone den Markt in dem Moment, in dem auch das iPhone 6 zum Kauf bereitsteht – ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Sieht man sich das Design des Galaxy Alpha an, ist das Gerät tatsächlich ein wildes Winken in Richtung der Apple-Kunden: Schaut her, wir können es auch! Nicht nur, dass das Smartphone als erstes Modell aus dem Hause des japanischen Herstellers über einen edlen Metallrahmen verfügt, es ist auch noch zarter, schlanker und leichter als das neue iPhone mit seinen Abmessungen von 132,4 x 65,5 x 6,7 Millimetern und seinem Fliegengewicht von 114,3 Gramm. Die Hülle vereint eleganten Stil durch den Metallrahmen mit der praktischen Haptik, die schon das S5 mit sich brachte, allerdings fällt die beanstandete Punktmusterung der Rückseite hier deutlich feiner aus. Das Smartphone ist in den Farben Schwarz, Weiß, Blau, Silber und Gold erhältlich.

Display und Betriebssystem

Das AMOLED-Display misst 4,7 Zoll mit löst mit 1280×720 Pixeln auf, was 317 ppi entspricht. Bei der Displaygröße ist diese Auflösung passend: Die Farben werden hell und sauber wiedergegeben und setzen sich zu scharfen Bildern zusammen. Das Betriebssystem Android 4.4.4 KitKat wird wie schon beim S5 mit Samsungs eigener Nutzeroberfläche Touchwiz kombiniert und bringt wie dieses zum Beispiel S-Health und den privaten Modus mit sich. Der aufgeräumte Bildschirm wurde beibehalten, und die Bedienung geht leicht und intuitiv von der Hand. Trotz des kleineren Displays nehmen die Bedienelemente am unteren Bildschirmrand nicht mehr Raum ein als beim S5. Der bereits bekannte Pulsmesser und der Fingerabdruckscanner im Homebutton sind wieder an Bord. Mit Letzterem können Kunden das Smartphone schnell freischalten, ihren privaten Bereich sichern und Zahlungen via PayPal vornehmen.

Hochwertige Kamera erinnert an anderes Modell

Die Frontkamera für Selfies ist beim Samsung Galaxy Alpha mit 2,1 Megapixeln ausgestattet, die Hauptkamera an der Rückseite hingegen nimmt mit vollen zwölf Megapixeln auf. Sie verfügt über einen LED-Blitz und einen Bildstabilisator. Vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen werden sehr gute Ergebnisse erzielt. Die hochwertigen Bilder erinnern an die des S5. Videos nimmt das Smartphone mit 4 K und einer Auflösung von 3840×2160 Pixeln auf. Sie reagiert etwas langsamer als die beim Vorgänger, liefert aber gute, nicht verwackelte und klare Videos ab.

Arbeitsleistung hervorragend, Speicher mit Luft nach oben

Das Samsung Galaxy Alpha ist mit dem hauseigenen Exynos 5 Octa Chipsatz ausgestattet. Vier CPU-Kerne arbeiten bei 1,8 GHz, vier Prozessor-Kerne bei 1,3 GHz und haben dafür 2 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Das Gerät funktioniert auf das leiseste Antippen ohne jede Zeitverzögerung und zeigt dank des Grafikchips Adreno 330 immer ein klares Bild. Der Nutzer kann seine Daten auf 32 Gigabyte speichern, aber das war es dann auch: Es gibt keinen microSD-Slot, mit der der ursprüngliche Speicher erweitert werden kann. An manchen Stellen müssen dank des megaschlanken Designs Abstriche gemacht werden. Wer aber nicht gewohnheitsmäßig alles auf seinem Smartphone speichert, kommt mit den 32 Gigabyte locker hin.

Samsung Galaxy Alpha T3

Samsung Galaxy Alpha T3

Akku auswechselbar

Die ersten Tests der Akkuleistung haben ergeben, dass sie im Mittelfeld liegt. Wer viel mit dem Smartphone arbeitet und spielt, wird wahrscheinlich nicht mit einer Akkufüllung über den Tag kommen. Allerdings ist der Akku nicht fest verbaut, sodass er bei Bedarf gegen einen vollen ausgetauscht werden kann, wenn keine Steckdose in der Nähe ist. Außerdem kann bei Bedarf in den Ultra Power Saving Modus geschaltet werden, der allen nicht unbedingt notwendigen Anwendungen vorübergehend den Saft abdreht.

Verbindungsmöglichkeiten und Lautsprecher

Das Samsung Galaxy Alpha ist LTE-fähig und bietet bis zu 50 MBit im Upstream und bis zu 300 MBit im Downstream, außerdem 42,2 MBit/s im HSPA+. Außerdem werden Bluetooth 4.0, NFC und A-GPS unterstützt. Die Verbindungen sind schnell und stabil.
Der Lautsprecher ist am unteren Ende des Smartphones eingelassen und hat einen klaren Klang. Zwar könnten auch hier die Bässe noch etwas deutlicher sein, aber für einen Smartphone-Lautsprecher ist dieses Modell dennoch sehr gut. Bei Gesprächen wird die Stimme deutlich und unverzerrt wiedergegeben, und Umgebungslärm, vor allem aus dem Straßenverkehr, wird wirksam ausgefiltert.

Für und Wider samt Fazit

Wer es liebt, ein edles Smartphone in der Hand zu halten, ist mit dem Samsung Galaxy Alpha sehr gut bedient. Das hochwertige AMOLED-Display ersetzt wirkungsvoll die fehlende HD-Auflösung. Dank der zierlichen Abmessungen ist es kein Problem, das Smartphone komplett mit einer Hand zu bedienen, ohne dass mit verschiebbaren Bedienelementen getrickst werden müsste. Kritiker bemängeln vor allem die Tatsachen, dass der Speicher nicht erweiterbar und dass dieses Modell nicht wasserdicht ist. Wer allerdings nicht dazu neigt, sein Smartphone ins Waschbecken fallen zu lassen, und auch seine Spielesammlung nicht darin speichern möchte, sollte diese Mankos allerdings nicht bemerken. Insgesamt bietet Samsung hier ein hochwertiges, wunderschönes Stück Technik für relativ hohe 649 Euro unverbindliche Preisempfehlung an. Schon kurz nach dem Erscheinen ist es allerdings, wie auf www.handypreisvergleich.de zu sehen ist, auch schon für 549 Euro ohne Vertrag zu haben.

[red_box]Vergleichen Sie vor dem Kauf unbedingt die Preise auf handypreisvergleich.de. Entweder Samsung Galaxy Alpha mit Vertrag oder ohne Vertrag im Preisvergleich.[/red_box]

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.