HPV Blog

Aktuelle Infos zu Handys und Verträgen

Frau macht Selfie

Handyvertrag ohne Tücken – diese 4 Fehler sollten Sie beim Smartphone-Deal vermeiden!

Ein Vertrag für ein neues Smartphone ist schnell gefunden. Doch, wer beim Vertragsabschluss nicht richtig auf das Kleingedruckte achtet, kann in eine sehr kostspielige Falle tappen. Somit ist der Vertrag dann doch nicht so günstig, wie zunächst angenommen. Immer Online Shops im Internet und Mobilfunkshops in vielen Städten werben mit vermeintlichen Schnäppchenangeboten, die sich später allerdings als echte Kostenfalle entpuppen können. Dabei gibt es gerade im World Wide Web einen großen Markt für Mobilfunkanbieter und ein dementsprechendes großes Angebot für interessierte Kunden. Denn, wenn der Handyvertrag ausläuft, kündigt mittlerweile jeder zweite Verbraucher in Deutschland seinen Vertrag und sucht nach einem neuen Angebot. Oftmals sind dabei gerade die Angebote in diversen Online Shops besonders verlockend. Doch gilt es vor allem beim Online Vertragsabschluss auf ein paar wesentliche Faktoren zu achten, um nicht mehr zu bezahlen, als eigentlich erwünscht.

Gerade bei den neusten Smartphone-Modellen verlieren viele Verbraucher schnell den Überblick für das Wesentliche und sind von den technischen Feinheiten des Geräts geblendet. Demnach sollte man bei einem Handyvertrag auf eine Reihe von wichtigen Details achten, um am Ende auch tatsächlich ein gutes Vertragsangebot unterschreiben zu können. Aus diesem Grund haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber entworfen, um nicht in die Kostenfalle zu tappen. Diese vier Fehler sollten Sie unbedingt beim Vertragsabschluss für ein neues Smartphone vermeiden!

Freunde suchen einen neuen Handyvertrag
Freunde suchen einen neuen Handyvertrag. Quelle: pixabay.com

Fehler 1: Blick nicht nur auf das Gerät fixieren

Jedes Jahr schaffen es die Smartphone-Entwickler mit der Veröffentlichung eines neuen Modells für großes Aufsehen zu sorgen. Dabei ist besonders das Samsung und Apple Smartphone der neusten Generation sehr gefragt auf dem Markt. Für viele Verbraucher wird ein neues Smartphone-Modell auch automatisch zum Objekt der Begierde. So lassen sich viele Verbraucher leider nur von den optischen und technischen Neuerungen leiten und schließen viel zu häufig einen zu teuren Vertrag ab, nur um das neuste Smartphone endlich in den Händen halten zu dürfen. Doch sollte der Vertragsabschluss gut durchdacht werden und nicht ausschließlich vom Smartphone-Modell abhängen.

Fehler 2: Handyvertrag zu spät gekündigt

Die meisten Handy-Handyverträge laufen über eine Dauer von mindestens 24 Monaten. Dabei beträgt die Kündigungsfrist in den meisten Fällen drei Monate vor dem Vertragsende. Um die Kosten im dritten Vertragsjahr nicht explodieren zu lassen, empfiehlt es sich den aktuellen Handyvertrag rechtzeitig zu kündigen, um nach Vertragsende ein besseres Angebot wahrzunehmen. Um den Termin zur Kündigung nicht zu verpassen, sollte man daher schon ein paar Wochen nach Unterzeichnung eines neuen Handyvertrags eine Kündigung beim Mobilfunkanbieter einreichen. Auf diese Weise gelingt es alle zwei Jahre die Vorzüge eines neuen Smartphones und günstigen Tarifs auszukosten.

Fehler 3: Smartphone-Deal ohne Angebotsvergleich unterschrieben

Der Markt für Handyverträge im Internet gibt viel her, so dass es manchmal gar nicht so einfach sein kann ein günstiges Angebot zu finden. Doch sollte man auf keinen Fall gleich das erstbeste Angebot für einen neuen Handyvertrag unterschreiben. Wer sich nicht ausreichend Zeit nimmt und verschiedene Angebote miteinander vergleicht, zahlt in der Regel zu viel Geld für seinen Handyvertrag. Um sich eine bessere Übersicht für alle aktuellen Angebote der Mobilfunkanbieter zu machen, empfiehlt es sich einen Blick auf ein Vergleichsportal im Internet zu werfen. Hier gelingt es schnell und einfach verschieden Angebote zu vergleichen und ein Handytarif zu finden, der den persönlichen Ansprüchen und finanziellen Rahmenbedingungen gerecht wird.

Fehler 4: Tarif nicht an das eigene Nutzungsverhalten angepasst

Ein günstiges Angebot für ein neues Smartphone richtet sich nicht nur nach der Einmalzahlung für das Gerät, sondern im Wesentlichen nach dem gewählten Tarif. Hier gilt es einen Tarif auszuwählen, der zum persönlichen Nutzungsverhalten passt. Wer viel telefoniert, sollte demnach viel Wert auf eine Allnet-Flat legen, wer dagegen häufig im Internet surft, sollte mit ausreichend mobilen Datenvolumen ausgestattet sein. Je nach dem eigenen Gebrauch lässt sich ein Tarif sehr individuell gestalten. Der Sockelbetrag besteht dabei immer aus der Grundgebühr. Auch hier sollten Verbraucher genau auf die Grundgebühr achten. Denn oftmals erhöht sich der Grundpreis nach den ersten 12 Monaten des Vertrags, wodurch die zweite Vertragshälfte schnell zu einem sehr teuren Vergnügen werden kann.

Bildquellen:
https://pixabay.com/de/photos/selfie-frau-menschen-portr%C3%A4t-1022967/
https://pixabay.com/de/photos/african-american-asiatische-schwarz-3577504/

Hilft dir dieser Artikel zum Thema Handyvertrag ohne Tücken weiter? Ich freue mich über deine Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch kein Rating)

Loading...

Kommentare sind geschlossen.